Sehr geehrte Mitglieder unseres Arbeitskreises für die Abschaffung der Hofabgabeklausel,

wir haben uns lange nicht gemeldet und in der Zwischenzeit ist viel passiert!

Die Hofabgabeklausel ist nach 61 Jahren (!) endlich durch das Bundesverfassungsgericht für grundgesetzwidrig erklärt worden. Wir haben dazu ca. zehn Jahre gebraucht.

Das ALG wurde daraufhin vom Bundestag entsprechend geändert, sodass die SVLFG seit Anfang des Jahres mit der Nachzahlung der ausstehenden Renten begonnen hat. Leider ist diese Nachzahlung noch nicht überall erfolgt, weil die Alterskasse sich gerichtlich mit Händen und Füßen gegen jede Auszahlung wehrt. Besonders schlimm ist das für diejenigen, die über 80 oder gar über 90 Jahre alt sind. Werden diese Verfahren mutwillig verzögert? (Wir wissen von einem Fall, da nutzt die SVLFG grundsätzlich die vom Gericht festgesetzten vier Wochen aus, bevor sie entsprechende Stellungnahmen abgibt. Warum wird hier nicht zum Wohl der Betroffenen möglichst schnell gehandelt? Schließlich sind es auch jahrzehntelang Mitglieder der Alterskasse gewesen. Das Gleiche gilt für die Verzinsung dieser Nachzahlungen. Die SVLFG stellt sich auf den Standpunkt, dass dafür eine neue Klagewelle erforderlich ist. Die ersten Klagen liegen nun bei den Sozialgerichten vor, was wir als ausgesprochenes Ärgernis ansehen. Aus diesem Grunde haben wir wiederholt sowohl Bundestagsabgeordnete als auch das Landwirtschaftsministerium, das Sozialministerium, das Bundesversicherungsamt Bonn als Aufsichtsbehörde der SVLFG und die SVLFG angesprochen und angeschrieben, um diese neue Klagewelle zu vermeiden. Wir stehen in Kontakt mit dem Vorstand der SVLFG mit Herrn Empl, der sich aber nicht traut, in eigener Verantwortung diese Verzinsung bei den Sachbearbeitern in Auftrag zu geben. Es passt in das allgemeine Bild unserer berufsständischen Sozialversicherung, dass alle Ansprüche von Mitgliedern in dieser Sache dort eingeklagt werden müssen. Das führt dazu, dass die SVLFG immer mehr an Reputation verliert.

So behandelt man seine Mitglieder nicht, zumal dieses Unrecht höchstrichterlich bestätigt wurde!

Immer mehr Landwirte versuchen deshalb eine Pflichtversicherung bei der SVLFG zu umgehen und wir können das nur unterstützen. Wenn Sie Probleme in diesen Angelegenheiten haben, schreiben Sie uns, vielleicht können wir helfen.

Herr Eickmeyer lässt aus der Reha herzlich grüßen, mittlerweile kann er mit dem Rollator wieder einigermaßen gehen und hofft, Anfang des kommenden Monats nach Hause zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Heinrich Eickmeyer, Dietrich Hugenberg

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s