Nachtrag zu unserer letzten Meldung: wir haben die zweite Seite des Schreibens der Bundesbeauftragten für den Datenschutz vergessen! Darin teilt die Bundesbeauftragte mit, dass sie die Rechtsauffassung der SVLFG nicht teilt und diese darum bittet, die Rechtsauffassung der Bundesdatenschutzbeauftragten umzusetzen! Nachfolgend diese zweite Seite Ihnen zur Kenntnis.

Für besonders wichtig halten wir auch das Schwärzen der finanziellen Angelegenheiten, welche Vermögenswerte, Kredite und die Höhe der Austragsleistungen usw., denn diese Angaben sind ist für die LAK völlig uninteressant. Alleine ausschlaggebend für den Bezug der Rente ist lediglich die leidige Abgabe des Betriebes und keine geldwerten oder andere persönliche Informationen.

Datenschutzbeauftragte Blatt 2
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s